Conextra GmbH - Typo3 Warenwirtschaft Systemadministration - Für Sie gemacht
Logo

Wintercup Tennishalle Braunau 2018/2019

für Damen- und Herrenmannschaften

Die Durchführungsbestimmungen hier zum Download als PDF

 

Bewerbe:

Damen Leistungsklasse 1 (LK1), ITN Grenze: ab 6,0
Herren Leistungsklasse 1 (LK1), ITN Grenze: bis 5,49
Herren Leistungsklasse 2 (LK2), ITN Grenze: ab 5,5
Herren Leistungsklasse 3 (LK3), ITN Grenze: ab 7,0

Zeitraum:

Ab 27. Oktober 2018 bis Anfang April 2019

Spielort:

Tennishalle Braunau: Stadionstraße 1a, 5280 Braunau am Inn

Spielzeiten:

Samstag von 18 bis 23 Uhr und Sonntag von 12 bis 17 Uhr

Spielmodus:

4er Mannschaften: 4 Einzel und 2 Doppel, gespielt wird auf 2 Plätzen.
Die Gruppeneinteilung und der Spielmodus der Bewerbe ergeben sich nach der Anzahl der gemeldeten Mannschaften. Jede Mannschaft sollte etwa eine Begegnung pro Monat (insgesamt 5 bis 6 Matches) auf ähnlichem Niveau absolvieren.

Nenngeld:

80,- Euro pro Mannschaft und Spieltag (inkl. Bälle)
Das gesamte Nenngeld für alle Spieltage ist bis zum 31. Oktober 2018 auf das Konto der Tennishalle Braunau zu überweisen.
Jeder Mannschaftsführer bekommt die Rechnung per E-Mail.
10,- Euro Mitgliedsbeitrag pro Verein bei der Tennisliga Braunau (falls noch nicht bereits in der Sommersaison entrichtet)

Anmeldung:

per E-Mail an Peter Mari: tsi@gmx.at
spätestens bis 10. Oktober 2018
bei Fragen: Tel.: 0676 / 5280 033

Auslosung:

wird ca. Mitte Oktober 2018 über die Homepage www.tennisliga-braunau.at bekanntgegeben

Siegerehrung:

nach der letzten Spielrunde

Veranstalter:

Tennisliga Braunau und Tennishalle Braunau

Durchführungsbestimmungen

  • Ein Verein kann auch mehr als eine Mannschaft pro Bewerb nennen.
  • Es können auch Mannschaften mit Spielern/innen ohne jegliche Vereinszugehörigkeit gebildet werden. Bezüglich Namensgebung bitte um kurze Rücksprache mit dem Veranstalter.
  • Für die Anmeldung sind folgende Formulare notwendig:
    • vollständig ausgefüllte Spielerliste mit max. 15 Spieler/innen je Mannschaft (Datei liegt bei).
    • vollständig ausgefüllte und unterzeichnete Datenschutz Einwilligung des Vereines (Datei liegt bei)
    • vollständig ausgefüllte und unterzeichnete Datenschutz Einwilligung des Mannschaftsführers und Stellvertreters (Datei liegt bei)
  • Informationen zur Spielerliste:
    • Es ist eine gemeinsame Spielerliste pro Verein zu erstellen.
    • Pro Mannschaft max. 15 Spieler/innen
    • Ist bei neuen Spielern/innen (erstmalige Meldung bei der Tennisliga) ein ITN-Wert beim OÖTV vorhanden, ist dieser als Start-ITN in der Tennisliga anzuwenden. Liegt keine vor, aber es gibt eine Tennisliga-ITN ist diese anzuwenden, ansonsten ist entsprechend der Spielstärke eine ITN zu vergeben.
    • Bei mehreren Mannschaften müssen sich die ersten 4 der Spielerliste für eine Mannschaft festlegen. Sie dürfen nur mehr in der gemeldeten Mannschaft eingesetzt werden und sind dann in anderen Mannschaften nicht spielberechtigt.
    • Ab dem 3. Einsatz eines Spielers in einer höheren Mannschaft ist er in klassenniederen Mannschaften nicht mehr spielberechtigt.
    • Spieler/innen dürfen in der gleichen Runde nur 1x eingesetzt werden. Hier ist nicht das Datum, sondern die Runde maßgeblich!
    • Die Reihung der Spieler/innen auf der Spielerliste bleibt für alle Spiele unverändert – eine Änderung der Reihung auf Grund ITN Veränderung erfolgt nicht
  • Die Mannschaftsführer/innen erhalten die Auslosung per E-Mail.
    Erstes Spielwochenende ist voraussichtlich am 27./28. Oktober 2018.
  • Alle Matches (Einzel und Doppel) werden auf zwei Gewinnsätze (Tie-Break in Satz 1 und 2) gespielt, wobei ein allfälliger dritter Satz im Match-Tie-Break (bis 10 Punkte) entschieden wird. Im Doppel wird die No-Ad-Regel angewendet (ohne Einstand).
  • In allen Bewerben sind die eingesetzten Spieler/innen am Spieltag im Einzel und im Doppel (ITN-Wert-Summe der beiden Spieler/innen) jeweils in der Reihenfolge der Spielerliste aufzustellen.
  • Die Veränderung des ITN-Werts über den Winter sind nicht auf die OÖTV-Sommermeisterschaft übertragbar.
  • Tabellenpunkte:
    • 6:0 = 4/0 Punkte
    • 5:1 und 4:2 = 3/1 Punkte
    • 3:3 = 2/2 Punkte
      Ein w.o.-Spiel wird 6:0 6:0 für den Gegner gewertet.
      Reihung: diese erfolgt nach Punkten, Matches, Sätze, Games.
      Sind 2 Mannschaften punktegleich, zählt das direkte Duell. Sind mehrere Teams punktegleich, erfolgt die Reihung wieder nach Punkten, Matches, Sätze, Games (keine Berücksichtigung der direkten Ergebnisse).
  • An einem Spieltag müssen zumindest zwei Einzel und ein Doppel gespielt werden, ansonsten wird die Runde als w.o. (Nicht-Antreten) gewertet. Bei Nicht-Antreten einer Mannschaft zu einem Spieltermin werden die bereits entrichteten Spielgebühren nicht rückerstattet. Die gegnerische (= w.o.-siegreiche) Mannschaft darf die reservierten Plätze nützen und bekommt 50% der für den Spieltag vorgesehen Bälle.
  • Spielbeginn/Spielende
    Treffpunkt der Spieler: 15 min vor Spielbeginn. Spielende: 22:55 Uhr (Samstag)/16:55 Uhr (Sonntag), Einspielzeit max. 10 min
    Für abgebrochene Doppel um 22:55 Uhr/16:55 Uhr gilt: Satz vor Games (z.B.: 6:4, 3:5) Sieg vordere Mannschaft, Satzgleichstand (z.B.: 6:4, 4:6) Entscheidungspunkt (No-Ad); Gamegleichstand: (z.B.: 4:4) Entscheidungspunkt (No-Ad).
  • Ballmarke: Babolat Team
  • Ergebnismitteilung: Der Mannschaftsführer der Heimmannschaft ist verpflichtet den lesbaren Spielbericht unmittelbar nach dem Spielende per Whats App oder Mail an den „Gruppenleiter“, welche auf der Homepage „tennisliga-braunau.at“ angeführt ist, zu schicken.
  • Abwicklung und Informationen über alle Spiele und Ergebnisse auf der Homepage www.tennisliga-braunau.at
  • Die Terminvergabe wird vom Veranstalter festgelegt. Bei Terminwünschen wird versucht darauf einzugehen. Die Spieltermine sind einzuhalten, Verschiebungen sind aufgrund des laufenden Hallenbetriebs nicht möglich.
  • Der Veranstalter hat das Recht, Änderungen vor Beginn oder bei Bedarf auch während des Wintercups vorzunehmen. In Streitfällen und in diesen Durchführungsbestimmungen ungeregelten Punkten entscheidet der Veranstalter.